Home | Über uns | Kontakt | Warenkorb anschauen | Zur Kasse     Gesamtbetrag Warenkorb EUR  €0.00    

Navigation
Weitere Links

    SCHRIFTSTELLER - 
      AUSBILDUNG START
  
    Schriftsteller-Ausbildung: 
      Fragen & Antworten
  
    Schriftsteller-Ausbildung: 
      Das Abenteuer beginnt
  
    Ghostwriter gesucht?
  
    Sachbuch schreiben
  
    Werbetexte schreiben
  
    Crash-Kurs: Reden schreiben
  
    Journalistische Texte schreiben
  
    Hilfe! Mein Manuskript
      wurde abgelehnt
  
    WIE FINDE ICH EINEN VERLEGER
  
    Spezial-Report
      Verlags-Verträge
  
    Die Autoren-Biographie
  
    ALLES AUF EINEN BLICK
  
    Drehbuch schreiben
  
    Gedichte schreiben
  
    Krimis schreiben
  
    Science Fiction schreiben
  
    Kinder- und Jugendbücher
      schreiben
  
    Essays schreiben
  
    Texten für das Internet
  
    SPIELERISCH DEN WORTSCHATZ
      ERWEITERN
  
    Wie Sie eine wirklich spannende
        Geschichte schreiben
  
    Die Kunst der Recherche
  
    Wie man einen Helden erschafft
  
    Wie schreibe ich einen
      Bestseller
  
    Lektorat und Korrektur
  
    SHAKESPEARES SECRETS
  
    Goethes 4 Erfolgs-Faktoren
  
    Friedrich Schiller
  
    Sinclair Lewis' Schreibgeheimnis
  
    Thomas Mann, eine Weltkarriere
  
    Ratschläge von Hermann Hesse
  
    Geheimdossier James Bond
  
    Dan Brown: Der da Vinci Code
  
    22 Geschäftsideen mit dem
      Schreiben Geld zu verdienen
  
    Spezial-Report
      Verlags-Gründung
  
    In Grössenordnungen Bücher
      verkaufen
  
    Die Bibel des finanziellen Erfolgs
  
    Macht und Magie der Public Relations
  
    Das Geheimnis der Kreativität
  
    Top-Secret: Wie Bestseller-
      Listen manipuliert werden
  
    Schreibblockaden überwinden
  
    Fragen und Antworten
  
    Wir über uns
  
    Kontakt
  
    Home
  
    Horst (Ha. A.) Mehler
  
    Presseberichte
  



Aufnahme in unsere Email Liste

Name:
Email:

 
 
  
Produkt Information

Macht und Magie der Public Relations - Insider-Informationen und Spitzen-Techniken rund um die Öffentlichkeitsarbeit
 
 



Macht und Magie der Public Relations

Insider-Informationen und Spitzen-Techniken rund um die Öffentlichkeitsarbeit

Listenpreis:   EUR  €38.00
Unser Preis:   EUR  €28.00
Sie Sparen:   EUR  €10.00
   



Email

Drucken
 
Artikel Beschreibung
 
 
Macht und Magie der Public Relations
Insider-Informationen und Spitzen-Techniken rund um die Öffentlichkeitsarbeit
 
Nie ist ein Buch geschrieben worden, in dem so unverblümt die Wahrheit gesagt wird, was die Disziplin der Public Relations angeht, die miniaturisierend gern mit „Öffentlichkeitsarbeit“ übersetzt wird. Die Verfasser beweisen, dass es die Public Relations ist, die heute die Welt bewegt und mit der Geschichte gemacht wird. Mittels PR werden Politiker auf Präsidentensesseln gehievt oder gestürzt. Mit PR allein werden im Big Business Milliarden verdient. Und mit PR werden Weltkarrieren von Künstlern inszeniert, auch Autoren-Karrieren. Genaueste Fallbeispiele verraten die exakten Techniken und Methoden der PR, so dass das Buch eine Fundgrube für alle ist, die wissen wollen, wie es in den obersten Rängen zugeht.
 
Das erfahren Sie konkret:

→ Was der genaue Zusammenhang zwischen PR und Geheimdiensten ist
→ Welches die rhetorischen Geheimnisse der berühmtesten Redner Roms waren
→ Wie der Lauf der Geschichte durch PR allein umgebogen wurde
→  Auf welche Weise die schwärzesten Gestalten der Geschichte neue Propaganda-Techniken 
   entwickelten
→   Wie im Business und Big Business über Milliardenaufträge mittels PR entschieden wird
→    Auf welche Weise Politiker ihren PR- und Image-IQ nach oben katapultieren
→ Wie auf dem Finanzsektor Leute mittels PR-Techniken über den Tisch gezogen werden
→   Wie die Mega-Stars der Public Relations (Lucky Strike und Coca Cola) Weltkarriere machten
→    Mit welchen Methoden sich Herbert von Karajan, Michael Jackson und Salvadore Dali an die 
   Spitze der Welt setzten
→   Was über die Manipulation der Massen unbekannt ist
→   Was IPs, VIPs und VVIPs kosten, was sie wert sind und wie sie einzuordnen sind
→    Auf welche Art und Weise PR-Professionals in Zielgruppen einbrechen
→    Wie Journalisten vereinnahmt werden
→    Welche 100% funktionierende Methode es gibt, in die Zeitung zu kommen
→    Wie Sie zu Fernsehauftritten eingeladen werden und was die ungeschriebenen Gesetze der 
   Fernsehberichterstattung sind
→    Mit welchen Formulierungen Sie die grössten Effekte erzielen
→    Welche exakten Reizthemen verführen
→    Mit welchen Finessen des optischen Elements in der PR gearbeitet wird
→    Welche Insider-Zirkel existieren
→    Wie mit PR allein Kriege angezettelt und gewonnen werden
 
Dieses Buch ist ein Muss für jeden, der nicht mehr blauäugig durchs Leben gehen will. Den Begriff „Zufall“ werden Sie nach der Lektüre dieses Buches aus Ihrem Wörterbuch streichen können. Sie werden sehen, wie in hohen und höchsten Kreisen Politik und Big Business gemacht wird und Weltkarrieren inszeniert werden.
Es ist das ehrlichste, explosivste und brutalste Buch, das je über die Königin der Wissenschaften, über die PR, geschrieben wurde.

LESEN SIE EINFACH EINMAL HINEIN….
 
Das vorliegende Buch will darüber aufklären, in welch unvorstellbarem Maße heute manipuliert wird und wie Realitäten zementiert werden.
Tagtäglich werden neue „Wahrheiten“, man sollte besser sagen: neue „Wirklichkeiten“ geschaffen, die so vorher nicht existierten.
Public Relations ist indes kein Fachgebiet, über das man brav und artig akademisieren kann, das man sozusagen wissenschaftlich distanziert betrachten sollte und das nur eine Disziplin unter vielen ist. Tatsächlich handelt es sich bei professioneller Public Relations um ein Fachgebiet, das in seiner Bedeutung bislang nicht im Entferntesten ausdimensioniert worden ist. Die Schlachten von heute werden mit den Waffen der Public Relations geschlagen, wobei hinzuzufügen ist, dass die Wahrheit über dieses Instrument, dieses Handwerkszeug, kaum je niedergeschrieben worden ist. Beobachtung lehrt, dass heutzutage jedes Ereignis von einiger Tragweite mit den verfeinerten, mit den raffinierten Methoden der Public Relations lanciert wird. Es existiert kein Konzern, der nicht das Instrument Public Relations benutzt, um seinen Einflussbereich, sein Monopol, seine Vormachtstellung oder was auch immer aufrechtzuerhalten. Selbst Kriege werden heute weitgehend auf dem Feld der PR entschieden.

Neue Realitäten erblicken das Licht der Welt, „öffentliche Meinung“ über ein Thema ist plötzlich gegeben, ein Standpunkt ist auf einmal „richtig“, obwohl vorher gänzlich andere Positionen, Denkweisen und Denkstrukturen an der Tagesordnung waren.
Diese neuen Wirklichkeiten, die quasi aus dem Boden gestampft werden, sind das Produkt der Public Relations, ein Ausdruck, der gerne mit „Öffentlichkeitsarbeit“ übersetzt wird, was die Fachdisziplin der Public Relations indes nur unzureichend beschreibt.

Tatsache ist ferner, dass allein durch PR mit (geheimen oder offenen Methoden) Wirtschaftskapitäne und hochrangige Politiker aufgebaut – oder gestürzt werden können. Die sogenannte „öffentliche Meinung“ besitzt längst das Stigma der Unfehlbarkeit. Hinzu kommt: mittels PR werden heute Milliarden verdient: Man denke nur an den Dollar oder Währungen überhaupt, die mit Hilfe der Public Relations in einem Ausmaß manipuliert werden, dass man nur staunen kann.

 



Ein (authentisches, historisches) Beispiel: Eine schillernde Figur, die die Medien zu nutzen und virtuos auf diesem Instrument zu spielen wusste, war der Finanzmakler Camillo Castiglioni, Sohn eines Rabbiners aus Triest, der am Ende des Ersten Weltkrieges sein (Un-)Wesen trieb. Eine gewisse Zeitspanne war Castiglioni die Legende Wiens – nicht zuletzt wegen eines speziellen Coups, den er inszenierte – eine Story, die man sich einmal unter dem Gesichtspunkt der „Öffentlichkeitsarbeit“ betrachten sollte Im Mittelpunkt dieser kleinen Geschichte, die verbürgt ist und von jedermann nachrecherchiert werden kann, steht ein gigantischer Devisenspekulationsskandal. In den Jahren 1919/1920 konnte der als Finanzgenie gepriesene Castiglioni verschiedene Profis aus der Szene dazu gewinnen, mit dem französischen Franc zu spekulieren. Frankreich, so argumentierte er damals öffentlich, sei zwar aus dem Ersten Weltkrieg als Sieger hervorgegangen, aber es läge tatsächlich am Boden und sei ausgeblutet. Castiglioni „überlegte“ öffentlich, dass sich der Franc nicht würde halten können und begann in der Folge, auf gemeinsame Rechnung mit anderen Finanzbrokern Francs „leer“ zu verkaufen: im Klartext bedeutete dies, dass er 100 Millionen Francs pumpte und die Rückzahlung auf Jahre hinausschob. Bankiers und Spekulanten erster Provenienz stiegen in dieses Roulettespiel ein. Wie heute bekannt ist, damals aber sorgfältig geheim gehalten wurde, bildete sich hinter den Kulissen ein Syndikat, das auf den Sturz des französischen Franc spekulierte, ja darauf systematisch hinarbeitete! Das heißt, man borgte aggressiv Millionen von Francs in Basel, Amsterdam, Genua, Madrid, New York und London und kaufte damit Dollar, Pfund und andere ausländische stabile Werte.

Gleichzeitig ließ das Syndikat durch die Weltpresse Alarmnachrichten über Frankreichs Finanzen verbreiten. Das Ganze wurde raffiniert und höchst systematisch in Szene gesetzt. Tatsächlich ist es nicht allzu schwer, Hiobsbotschaften in der Presse zu lancieren. Die Presse agiert und reagiert nach bestimmten Gesetzen, die man nur zu kennen und erbarmungslos anzuwenden braucht, um bestimmte Nachrichten zu kolportieren. Längst existiert hierzu der Begriff der „Bad News-Media“, ein Terminus, der für sich selbst spricht. Für Bankiers und Finanziers, die in weltweitem Maßstab operieren, war es damals ganz offensichtlich unproblematisch, über entsprechende Kanäle Nachrichten auf dem ganzen Planeten zu verbreiten. Selbstredend spielten gewisse Verbindungen, Verfilzungen und Einflussmöglichkeiten eine Rolle. Das erste Ergebnis: Die gesamte Investmentwelt wurde gezielt in Angst und Schrecken versetzt. Das zweite Ergebnis: der Franc fiel. Nun verkaufte das Syndikat systematisch Francs, wodurch schließlich eine ungeheure Kettenreaktion ausgelöst wurde. Der Franc stürzte schließlich vollständig in den Keller – Pessimismus war das Lösungswort des Tages. Dieser Pessimismus verursachte wiederum, dass weitere Notverkäufe getätigt wurden.

Kontinuierlich aufgekochte Alarmnachrichten sorgten für einen weiteren Verfall der französischen Währung. Investoren kratzten ihr letztes Geld zusammen, um auf den herzkranken Franc zu spekulieren. Speziell das Wiener Publikum bewegte sich damals im Schlepptau des bewunderten Castiglioni; Industrielle, Geschäftsleute und Glücksritter – alle, alle wurden von dem Francfieber angesteckt. Es handelte sich um eine regelrechte Spekulationsorgie, jeder wollte mitmischen, trotz des verlorenen Krieges. Hunderte von Millionen wechselten den Besitzer – es war die spannendeste Geschichte der Welt.
Was war das Ende vom Lied? Natürlich platzte eines Tages der Ballon. Die französische Regierung griff schließlich ein – stützte den Franc – und das Ganze fiel in sich zusammen wie ein Kartenhaus. Aber es wird Sie nicht verwundern, dass damals einige Ganoven, wie man sie nennen darf, sich den Beutel dick verdienten und einen Millionen-Reibach machten – aufgrund dieser sorgfältig inszenierten, durch die Weltpresse kolportierten, scheinbar objektiven Gegebenheiten ...

Bemerkenswert ist, dass durch einen einzigen Mann dieses ganze gigantische Karussell in Bewegung geraten war, wenn auch in der Folge ein Syndikat dafür verantwortlich zeichnete, dass die Öffentlichkeit in einem Ausmaß betrogen und manipuliert wurde, das unvorstellbar ist.
Das nur als ein Beispiel, was alles mit „PR“ inszeniert werden kann.
Es steht also völlig außer Frage, dass es offenbar ein Handwerkszeug gibt, das in hohen und höchsten Etagen angesiedelt ist, mit dem man die sogenannte öffentliche Meinung bewegen kann. Ein Anspruch dieses Buches ist es, die wirklichen Techniken und Methoden vorzustellen. PR stellt offenbar eine Macht dar, deren Tragweite und Reichweite bislang kaum gewürdigt wurde.
Public Relations besteht aus einem fein aufeinander abgestimmten Instrumentarium, dessen man sich in höchsten Kreisen virtuos bedient.

Damit sind wir bei der wichtigen Frage angelangt, was Public Relations, was Öffentlichkeitsarbeit „eigentlich“ ist? Nun, die Tatsache, dass mit Public Relations heute allerorten kontrolliert und manipuliert wird, ist evident. Die Rolle, die die PR spielt – ihre Bedeutung und ihr Radius – nimmt dabei ständig zu. Dass ihre Techniken sich ständig verfeinern und immer machtvoller werden ist eine Tatsache.

Aber wie gelingt es eigentlich, dass bestimmte Nachrichten ein ganzes Land manchmal wochenlang in Atem halten? Wie wird es inszeniert, dass bestimmte Produkte in die Zeitung und in das Fernsehen „gehoben“ werden? Was sind die eigentlichen, die wirklichen PR-Techniken, mit deren Hilfe man heute Aktienkurse manipulieren, den Geldmarkt beeinflussen und die politische Landschaft verändern kann?

PR und Kultur ist ein weiteres Thema, auf das ebenfalls auf den folgenden Seiten aufmerksam gemacht werden soll. Es gibt die faszinierendsten Fallbeispiele von Künstlern, die es geschafft haben, nach „oben“ zu kommen, angefangen von PR-Genies wie Herbert von Karajan oder Michael Jackson bis hin zu weltberühmten Malern wie Pablo Picasso oder Salvador Dali.
Was also ist Sache?
 
INTERESSIERT AN DEM KOMPLETTEN BUCH?
Laden Sie sich 257 Seiten Insider-Informationen herunter, die es in sich haben!


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



 



Sie sind Besucher

21849


© Copyright 2017 ProfessionellSchreiben Alle Rechte vorbehalten
© Copyright 2017 PowerWebsites.com Alle Rechte vorbehalten
Warenkorbsoftware von PowerWebsites.com